Sehr geehrter Herr Bezirksvorsteher,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Brackel bittet um Aufnahme des nachfolgenden Antrages in die Tagesordnung:

Die Bezirkvertretung beschließt, dass:

  1. Die städtische Immobilienwirtschaft berichtet schriftlich der BV Brackel quartalsmäßig über den Stand ihrer Maßnahmen im Stadtbezirk.
  2. Der Verwaltungsstellenleiter möge in jeder Sitzung der BV über abgerechnete Vorhaben im Stadtbezirk berichten. Eine mündliche Berichterstattung ist ausreichend.

Begründung:
Durch die ½-jährige Berichterstattung vergeht viel Zeit, bis über frei gewordene Mittel erneut entschieden werden kann. Zu Verzögerungen kommet es auch, wenn nachträglich festgestellt, dass die bewilligten Gelder nicht ausreichen. Durch zeitnahe Berichterstattung sollten Beschlüsse der BV zügiger umgesetzt werden.
Eine große zusätzliche Belastung für die Verwaltung entsteht nicht, da der Bericht per Knopfdruck zur Verfügung steht (laut Aussage von Herrn Roggenbach).


Verantwortlich: