Sehr geehrter Herr Böcker,

die CDU Fraktion in der Bezirksvertretung Innenstadt-Nord bittet darum, den folgenden Antrag in die Tagesordnung der Sitzung am 07.03.07 aufzunehmen und zur Beratung und Beschlussfassung zu stellen:

Die Verwaltung hat dem Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration bis zum 29.06.07 mitzuteilen, welche weiteren 19 Tageseinrichtungen für Kinder in Dortmund zu Familienzentren weiterentwickelt werden sollen.

Die Bezirksvertretung beauftragt die Verwaltung, hierzu fünf Tageseinrichtungen für Kinder aus der Nordstadt zu benennen.

Begründung
Die Landesregierung fördert die Weiterentwicklung von Tageseinrichtungen für Kinder zu Familienzentren mit jeweils 12.000 Euro pro Jahr. Ziel der CDU geführten Landesregierung ist es, bis zum Jahr 2012 3000 Tageseinrichtungen für Kinder zu Familienzentren auszubauen.

In den Familienzentren sollen zukünftig Familien bei Bedarf unterstützt und beraten, und auf Weiterbildungsangebote aufmerksam gemacht werden. Angebote zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie machen die Familienzentren attraktiver.

Mit dem Projekt zur Weiterentwicklung von Tageseinrichtungen für Kinder zu Familienzentren ermöglicht es die Landesregierung der Stadt Dortmund, für 2007 weitere 19 Einrichtungen zu benennen.

In Dortmund gibt es derzeit sechs Pilotprojekte und eine „best practice“ KiTa.

Nur eine Einrichtung befindet sich davon in der Nordstadt. Obwohl die Zahl der 0 – 6 jährigen in der Nordstadt bis zu doppelt so hoch ist wie in den anderen Stadtbezirken und die Nordstadt einen außerordentlichen Beitrag zur Integration von Migranten für die Gesamtstadt leistet.


Verantwortlich: