Antrag
für die Sitzung der Bezirksvertretung am 20. März 2007

Die Bezirksvertretung Innenstadt-Ost beschließt:

Die Verwaltung wird aufgefordert, jetzt unverzüglich den einstimmigen Beschluss der Bezirksvertretung In-Ost vom 31.10.2006, die alten Verkehrsbeziehungen umgehend wieder herzustellen, umzusetzen. Das heißt: die rechte Fahrspur Heiliger Weg Richtung Süden an der Einmündung Märkische Straße ist sofort wieder sowohl für den Rechtsabbiegeverkehr als auch für den Linksabbiegeverkehr freizugeben.

Begründung:
Der jetzige Zustand führt zu Irritationen der Verkehrsteilnehmer und daraus resultierend zu verkehrsgefährdenden Situationen.
Da zur Umsetzung des Beschlusses der Bezirksvertretung nur guter Wille und ein wenig weiße Markierungsfarbe nötig sind, ist hier die Frage zu stellen, woran es in der Verwaltung fehlt.


Verantwortlich: