Sehr geehrter Herr Böcker,

die CDU Fraktion in der Bezirksvertretung Innenstadt-Nord bittet darum, den folgenden Antrag in die Tagesordnung der Sitzung am 25.04.07 aufzunehmen und zur Beratung und Beschlussfassung zu stellen:

Die Bezirksvertretung Innenstadt-Nord beauftragt die Verwaltung über folgendes in der kommenden Sitzung im Mai 2007 zu berichten:

Wie wird die im INSEKT dargestellte Zielvorgabe der zu steigernden Wohnqualität und der „vom Marktnahme“ nicht nachgefragter Wohnungen, vor dem Hintergrund verwahrloster und freigezogener Häuser, umgesetzt?

Welches Konzept hat die Verwaltung für eine „bessere Durchmischung des Stadtbezirkes“.

Begründung
Die Planungsverwaltung stellte im Insekt unter 4.1.2 als Ziel fest: „…zum anderen sollten die Wohnungen im Bestand aufgewertet werden. Es ergibt sich, wie bereits in der Vergangenheit geschehen, die dauerhafte Notwendigkeit, die Wohn- und Aufenthaltsqualität in den Wohngebieten zu verbessern und die Wohnungsbestände an die Bedürfnisse der Nachfrager anzupassen. Ansonsten werden die vorhandenen Angebote aufgrund mangelnder Qualitäten nicht von den Wohnraumsuchenden angenommen. Hier ist vor allem die private Wohnungswirtschaft gefordert.
Ist dies mit vertretbaren Aufwand nicht möglich, muss in Einzelfällen darüber nachgedacht werden, Wohnungen vom Markt zu nehmen.“
„Zum anderen soll auch für weitere Zielgruppen ein adäquates Wohnraumangebot geschaffen werden, um eine bessere Durchmischung des Stadtbezirkes zu erreichen.“


Verantwortlich: