Sehr geehrter Herr Bezirksvorsteher,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Brackel bittet um Aufnahme des nachfolgenden Antrages in die Tagesordnung:

Die Bezirksvertretung Brackel beschließt, dass auf dem Gelände des Bebauungsplans Hohenbuschei die dort entstehenden Straßen mit Namen bedeutender Dortmunder Sportgrößen zu widmen sind.
Folgende Namen, die einen Querschnitt des erfolgreichen internationalen Dortmunder Sports repräsentieren, sind dabei vorrangig zu berücksichtigen:

  • Willy Daume (Handballer 1932, Basketballer 1936, Olympia-Chef 1972)
  • Gustav Kilian (Internationaler Radrennfahrer, bester Radtrainer Deutschlands)
  • Fritz Ligges (3-fache Olympiateilnahme als Springreiter, 1972 Olympia-Gold)
  • Eduard Sperling (Ringer, 1927 Eurpameister, 1932 Olympia-Silber)
  • Erich Schöppner (Boxer, 2-facher Europameister)
  • Bahne Raabe (gest.) (Ruderer, Weltmeister 1991, Olympiasieger 1988)
  • Max Michallek (BVB-Fußballer, Kapitän, Deutscher Meister)
  • Ria Baran/Paul Falk (Eiskunstlaufpaar, Olympia-Gold 1952)
  • Ursula Happe (Schwimmerin, Olympia-Gold 1956)

Weitere Sportpersönlichkeiten sind nach ihrem Erfolg und Bezug auf Dortmund als ihrem Lebensmittelpunkt auszuwählen!

Die Straße, die das BVB-Trainingsgelände auf Hohenbuschei erschließt, ist mit einem Namen eines BVB-Fußballspielers zu würdigen und soll daher als MAX-MICHALLEK-ALLEE gewidmet werden.

Begründung:
Auf der zu entwickelnden Hohenbuschei-Fläche in Brackel wird neben Wohnbebauung, dem BVB-Trainingsgelände im Nordwesten auch ein Gewerbegebiet mit Angeboten aus der Freizeit- und Sportwelt entstehen. Daher bietet es sie hier an, diesem äußeren Rahmen auch eine innere einheitliche Vernetzung zu geben und durch die Würdigung der verschiedensten Persönlichkeiten des Dortmunder Sport der letzten Jahrzehnte in den Straßennamen, könnte dieses nicht besser gelingen. Die mögliche Reduzierung auf einzelne Sportarten würde ein verzerrtes Bild von der Historie des Dortmunder Sports darlegen.


Verantwortlich: