Zusatzantrag zur Sitzung der BV Brackel am 31. Mai 2007

Die BV Brackel bemängelt die Vorgehensweise des Jugendamtes, da erstens die übliche Beratungsfolge nicht eingehalten wurde (BVs vor Ausschuss) und zweitens die Beantwortung der Anfragen zu diesem Sachverhalt bis heute nicht beantwortet wurden.

Die BV fordert die Verwaltung auf, bei der konkreten Detailplanung Vertreter der BV Brackel mit einzubeziehen und bei der baulichen Ausführung an eine Abschirmung für die westlichen Anwohner Sorge zu tragen!

Die BV Brackel empfiehlt, den Jugendspielplatz ausschließlich für die Altersgruppe ab 12 Jahren auszuweisen!

Die BV Brackel beschließt, dass auf dem in Rede stehenden Gelände eine sogenannte „Jugendbude“ installiert wird, damit unabhängig von der Witterung ein fester Anlaufpunkt für die Jugendlichen gegeben ist! Dafür stellt die BV Brackel 20.000 Euro zur Verfügung.

Begründung:
Erfolgt mündlich.


Verantwortlich: