Zusatzantrag zur Sitzung der BV Brackel am 31. Mai 2007

Die Bezirksvertretung Brackel empfiehlt, den Sportplatz an der Oesterstraße in der aktuellen Prioritätenliste zur Modernisierung in Kunstrasenausführung an die oberste Stelle zu setzen.

Begründung:

  1. Auf diesem Platz spielen die meisten Mannschaften im gesamten Stadtgebiet (21). Der überwiegende Anteil dieser Mannschaften spielt im Kinder- und Jugendbereich. Gerade bei der Problematik in dieser Altersgruppe im Stadtbezirk ist hier eine Förderung wichtig.
  2. Da die bestehende Bebauung sehr Nahe an die Sportanlage heranreicht, kommt es im Sommer in den Trockenphasen immer wieder zu Beschwerden der Anwohner wegen der Staubbelastung durch die vom Wind verwehte Asche.
  3. Bei Regen ist der Platz immer wieder wegen der defekten Drainage unbespielbar und dadurch wird der Spielbetrieb stark beeinträchtigt.

Die BV Brackel empfiehlt, zukünftig alle Tennenplätze anstelle einer Instandsetzung in Kunstrasen auszuführen.


Verantwortlich: