Antrag zur Sitzung der BV Brackel am  8. Mai 2008

Überprüfung der Beschilderung im Bereich Donner-/Flegelstraße

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Brackel bittet um Beschlussfassung:

Die Verwaltung möge die Beschilderung im Bereich Donner-/Flegelstraße überprüfen und ggf. anpassen.

Begründung:
Im Bereich der Donnerstraße in Fahrtrichtung Norden beginnt ein durch Verkehrszeichen  325 ausgeschilderter „Verkehrsberuhigter Bereich“. Danach ist an der Einmündung zur Donnerstraße das Zeichen 250 aufgestellt mit der Ausnahme der Durchfahrt für Anlieger. Die Art der Aufstellung deutet darauf hin, dass das Teilstück der Flegelstraße zwischen Einmündung Donnerstraße und Einmündung Am Hagedorn/Ascloonweg gemeint sein soll. Jedoch ist dies Schild derart angebracht, dass es bei Abbiegevorgängen aus der Donnerstraße in Fahrtrichtung Am Hagedorn nicht sichtbar ist. Darüber hinaus befindet sich das Verkehrzeichen auf einem eingefriedeten Grundstück (AWO) an der linken Fahrbahnseite, so dass hier die Rechtsverbindlichkeit zumindest in Frage gestellt ist. Augenscheinlich scheint dieses Verkehrszeichen im Rahmen der Umbauarbeiten Donnerstraße/Flegelstraße „vergessen“ worden zu sein. Hierfür spricht auch, dass das Durchfahren der Flegelstraße aus Richtung „Am Hagedorn“ nicht mehr durch VZ 250 reglementiert, ebenfalls ist die Einfahrt aus der Heydbrekenstraße erlaubt.
Die Reglementierung/Einordnung des Bereichs Flegelstraße durch VZ 325 mit den entsprechenden Rechtsfolgen erscheint ausreichend, das Verkehrszeichen 250 sollte entfernt werden.


Verantwortlich: