Zusatzantrag zur Sitzung der BV Brackel am 08. Mai 2008

hier: TOP 6.1
Neufassung der Hauptsatzung – Änderung der Stadtbezirksgrenzen

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Brackel bittet um Beschlussfassung:

Die Bezirksvertretung Brackel empfiehlt dem Rat zu beschließen, dass das Gebiet um den DB-Haltepunkt DO-SCHARNHORST dem Stadtbezirk Scharnhorst zugewiesen wird.
Die zukünftige Grenze zwischen den Stadtbezirken Brackel und Scharnhorst bildet somit grundsätzlich die Gleisanlage der Eisenbahntrasse Dortmund-Hamm (Köln-Mindener-Eisenbahn).
Lediglich im Bereich von der Brücke der Güterbahnstrecke (Richtung Westfalenhütte & Nette) an der Flughafenstraße bis zum Brückenbauwerk Güterbahngleis über Gleisstrecke Dortmund-Hamm verläuft die Stadtbezirksgrenze entlang der Gleisanlage der Güterbahntrasse.

Begründung:
Der Haltepunkt trägt den Namen wie der nördlich von Brackel gelegene Stadtbezirk Scharnhorst. Ebenfalls ist die überwiegende Nutzung durch Bürger des Stadtbezirks Scharnhorst gegeben, so dass eine entsprechende Zuweisung hier Sinn macht.
Das direkte Umfeld mit Erschließungsstraßen, Wegen, Bushaltestellen und Parkplätzen wird aufgrund der infrastrukturellen Binnenkopplung ebenfalls miteinbezogen.
Der Bahnhof war ursprünglich zum Stadtbezirk Brackel zugewiesen worden, da die Haltestation früher den Namen Flughafen trug, der sich in Brackel befand. Dieser ist dort nicht mehr existent. Der Haltepunkt trägt nun seit 1986 auch einen neuen Namen: DO-Scharnhorst.
Finanzielle oder das Wahlverzeichnis betreffende Folgerungen hat diese neue Zuordnung nicht.


Verantwortlich: