A n t r a g zur nächsten Sitzung der Bezirksvertretung
Scharnhorst am 10. Juni 2008

Ersetzen der Fußgängerampel durch Zebrastreifen zwischen der Spann- und der Stresemannstraße und Entfernung der Vorfahrtsregelungsbeschilderung auf der Straße Buschei von der Droote bis zur Gleiwitzstraße und auf der Straße Buschei von der Gleiwitzstraße bis zur Flughafenstraße

Die Bezirksvertretung Scharnhorst wird von der CDU-Fraktion gebeten, folgenden
Beschluss zu fassen:
Die Bezirksvertretung Scharnhorst bittet das Tiefbauamt, um den Weiterbau der obigen angefangenen Maßnahme.

Begründung
Durch Zufall wurde ein BV-Mitglied der CDU-Fraktion darauf aufmerksam, dass bei der Reparatur der Straße Buschei von der Droote bis zur Gleiwitzstraße der Kreisverkehr Gleiwitzstraße/Buschei nicht mit auf der Ausbauplanung stand. Ebenso die Umwandlung der Fußgängerbedarfsampel zwischen Spann- und Stresemannstraße in einen Zebrastreifen nicht berücksichtigt wurde. Auch müsste die Vorfahrtsregelung auf der Straße Buschei geändert werden.


Verantwortlich: