Antrag zur Sitzung der Bezirksvertretung
Dortmund – Eving am 11.06.08

TOP: Lärmbericht zum Ausbau der A 2

Sehr geehrter Herr Adden,
die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Dortmund-Eving bittet darum, den folgenden Antrag in die Sitzung der Bezirksvertretung am 11.06.08 aufzunehmen und zur Beschlußfassung zu stellen.

Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Eving beantragt, daß der Landesstraßenbetrieb Straßen NRW, umgehend einen Lärmschutzbericht abgibt.
Eine große Zahl von Bürgernachfragen beinhalten diesen Antrag, der bereits in der Sitzung vom 12.03.08 von der CDU-Fraktion gestellt wurde und auf den bis heute keine Antwort erfolgt ist:

  • die Lärmbelästigung ist seit Erstellung der Lärmschutzwände um ein Vielfaches stärker geworden, als Grund wird vermutet, daß die Wand auf der nordöstlichen Seite wesendlich niedriger ist,
  • die Aufenthalte auf den Balkonen sind im Gegensatz zu früher stark beeinträchtigt, ohne Schallschutzwand dafür Baumbestand etc.,
  • trotz heruntergelassener Rolladen bei geöffnetem Fenster, ein starker Lärmpegel besteht und die Schlafzimmer zur Autobahn liegen,
  • bei feuchtem Wetter die Lärmbelästigung besonders hoch ist,
  • auf der südöstlichen Seite die Schallschutzmaßnahme wesendlich höher ist,
  • auch ist unverständlich, warum die Brüstung an der Schiffhorstbrücke im Gegensatz zur Brücke an der B 54 wesentlich niedriger ist.

Hierzu erwartet die CDU-Fraktion eine umgehende Berichterstattung des Landesbetriebes, Straßen NRW. Seit mehr als zwei Monaten liegt der Antrag der CDU-Fraktion vor, es ist mehr als unverständlich, daß bisher keine Stellungnahme erfolgt ist.


Verantwortlich: