Antrag zur Sitzung der Bezirksvertretung Dortmund – Eving  am 13.08.2008

TOP:     Konzeptionelle Entwicklung und Planung eines Bürgerzentrums für den Stadtbezirk Eving

Sehr geehrter Herr Adden,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Dortmund-Eving bittet darum, den nachstehenden Antrag in die  Sitzung der Bezirksvertretung am 13.08.2008 aufzunehmen und zur Beratung und Beschlußfassung zu stellen:

Die Verwaltung wird mit der konzeptionellen Entwicklung und Planung eines Bürgerzentrums für den Stadtbezirk Eving beauftragt. Ziel ist die Errichtung am Standort Evinger Parkweg.

Begründung:
Der Sozialstrukturatlas hat gezeigt, daß sich alleine in unserem Stadtbezirk zwei von dreizehn „auffälligen Sozialräumen“ (Lindenhorst und Kemminghausen) befinden. Hier haben wir einen überproportionalen Anteil gegenüber anderen Stadtbezirken. Da auch jetzt die ARGEN in ihrem Bestand erhalten bleiben und ebenfalls Standorte für „Aktionsbüros“ gesucht und eingerichtet werden sollen, ist die Grundlage für ein ganzheitliches und zukunftsweisendes Konzept gegeben.

In dieses Konzept sollen einbezogen werden:

  • ein neuer Ganztag für die Elisabeth Grundschule,
  • die bisherigen Räume könnten für einen neuen Ganztag der Hauptschule genutzt werden,
  • das Familienbüro,
  • die Räume der Seniorenbegegnungsstätte,
  • das Seniorenbüro,
  • Funktionsräume für ehrenamtliche Arbeit,
  • die Aktionsbüros und
  • Räume zur Nutzung durch die VHS.

Das Konzept soll nach den Vorstellungen der CDU-Fraktion die Gesamtausrichtung von Beratung, Begegnung und Bildung haben.

Weitere Ausführungen werden in der Sitzung mündlich vorgetragen.


Verantwortlich: