Antrag zur Sitzung der BV Brackel
am 28. August 2008

Fuß- und Radweg auf der Eschenwaldstraße

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Brackel bittet um Aufnahme des obigen Tagesordnungspunktes sowie um Beschlussfassung:

Die BV Brackel beschließt nach Beendigung der Umleitung des Hellweg-Ausbaus auf der linken Fahrbahnseite von Asseln aus kommend vom Reitverein bis zur Einmündung der Eschenwaldstraße auf die Asselburg- und Kurler Straße einen Fuß- und Radfahrweg zu markieren.

Begründung:
Die Eschenwaldstraße ist auf diesem Abschnitt eine Einbahnstraße, die von Radfahrern auch in Gegenrichtung befahren werden kann. Fuß- und Radfahrer erhalten so eine eigene Verkehrsfläche und werden besser vor dem Autoverkehr geschützt, weil dieser durch die Markierung besser auf die Fuß- und Radfahrer hingewiesen wird.
Das Radnetz im Stadtbezirk kann ausgeweitet werden.
Darüber hinaus wird so eine bereits während der Umleitung bewährte Lösung fortgesetzt, weil bereits zu dieser Zeit mittels eines gelben Bandes eine Fläche für Radfahrer- und Fußgänger von der Fahrbahn abgetrennt war.


Verantwortlich: