Antrag zur Sitzung der BV Brackel
am 28. August 2008

Verkehrssituation am Wickeder Hellweg zwischen Bremmen- und Eichwaldstraße

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Brackel bittet um Aufnahme des obigen Tagesordnungspunktes sowie um Beschlussfassung:

Die BV Brackel fordert die Verwaltung auf, zeitnah innovative Ideen für die  zukünftige Verkehrssteuerung auf dem Wickeder Hellweg zwischen den Einmündungen Bremmen- und Eichwaldstraße zu entwickeln.

Begründung:
Nach der Fertigstellung des neuen Einkaufszentrums auf der Fläche des ehemaligen Pappelstadions im Herbst 2008 und eines später noch zu erfolgenden Neubaus des Aldi an der Bremmenstraße ist mit einem wesentlich höheren Zufluss von Fahrzeugen aus den Seitenstraßen Eichwaldstraße und Bremmenstraße auf dieses Stück des Wickeder Hellwegs  zu rechnen. Es ist davon auszugehen, dass es beispielsweise eine Reihe von Linksabbiegern von der Eichwaldstraße auf den Wickeder Hellweg geben wird, wenn diese Ihre Einkäufe erledigt haben und nach Hause fahren wollen. Ein direktes Abbiegen von der Fläche auf den Wickeder Hellweg über das Gelände des ehemaligen Kindergartens wird nicht möglich sein, da die Ausfahrt alleinig über die Eichwaldstraße erfolgen wird. Die Kreuzung Wickeder Hellweg/Eichwaldstraße ist heute schon problematisch. Dort ist die Umsteigesituation von der Stadtbahn U 43 zum Busverkehr zu meistern und auf einem kurzen Straßenstück befinden sich mehrere Ampeln. Aus diesem Gründen sind zukunftsfähige Lösungen für die entsprechenden Verkehrsflächen zu entwickeln, die den Bedürfnissen von Fußgängern, Fahrradfahrern, dem PKW-Verkehr und dem ÖPNV gerecht werden.


Verantwortlich: