Antrag zur Sitzung der BV Brackel
am 30. Oktober 2008

Nächtliche Störungen durch alkoholisierte Jugendliche

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Brackel bittet um Aufnahme des obigen Tagesordnungspunktes „Nächtliche Störungen durch alkoholisierte Jugendliche“.
Die Verwaltung wird gleichzeitig aufgefordert, zu folgendem Sachverhalt in der Sitzung am 30.10.2008 Stellung zu beziehen:

  1. Welche aktiven Massnahmen hat die Stadt Dortmund unternommen, damit die Lärmbelästigung und Verschmutzung durch Jugendliche an Wochenenden vermieden wird, denn laut Medienberichten tritt sie immer, nicht nur  zur Sommerzeit, wieder auf?
  2. Sind die Mitarbeiter der aufsuchenden Jugendarbeit auch nachts an den „Brennpunkten“ bzw. informellen Treffpunkten im Einsatz?
  3. Wie oft wurde amtlicherseits ein Vergehen gegen die Alkoholabgabe an Jugendliche unter 18 Jahren im Stadtbezirk Brackel bisher festgestellt?
  4. Wie oft war das Ordnungsamt in den letzten drei Jahren zu den betreffenden abendlichen  Zeiten vor Ort im Einsatz, um zu überprüfen, ob das Jugendschutzgesetzt von Tankstellenpächtern und Kioskbetreibern eingehalten wurde (Datum)?
  5. Wann und wie oft wurde vom Dortmunder Ortsrecht und den darin enthaltenden Ordnungsmaßnahmen (Dreck und Alkohol im Straßenraum) im Stadtbezirk Brackel in den letzten drei Jahren Gebrauch gemacht?
  6. Wenn nicht, warum findet keine Anwendung des Ordnungsrahmens statt?
  7. Welches Konzept verfolgt die Stadt bei der Beseitigung, der von den Jugendlichen produzierten Hinterlassenschaften?

Verantwortlich: