Antrag zur Sitzung der BV Brackel
am 27. November 2008

Lärmschutz entlang der Ludwig-Lohner-Straße/Rütlistraße

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Brackel bittet um Aufnahme des obigen Tagesordnungspunktes und um Stellungnahme durch die Verwaltung nach § 14 Geschäftsordnung des Rates der Stadt  Dortmund:

Die an der Wambeler Ludwig-Lohner-Straße entstehende Baufläche entwickelt sich nicht so, wie es in der Verwaltungsvorlage (00316-04) aufgezeigt wurde. Daher möchte die CDU-Fraktion folgenden Fragenkatalog beantwortet haben:

  1. Sind aktuell außer mit Toyota/Lexus auch mit anderen Autohäusern oder PKW-Herstellern weitere Options-, Kauf- bzw. Mietverträge für die sogenannte „Automeile“-Fläche abgeschlossen worden?
  2. Wann ist von Seiten der Stadt Dortmund der Zeitpunkt erreicht, an dem die Verwaltung dem Flächenbesitzer gestatten würde bzw. das Planrecht zu ändern um auch andere Nutzer dort anzusiedeln und deren Nutzungen dort zu erlauben?
  3. Wann wird mit dem Bau der südlichen Lärmschutzwand für die nördlichen Anlieger der Schweizer- und Europa-Siedlungen begonnen bzw. wann ist endlich mit der Fertigstellung zu rechnen?
  4. Warum vertritt die Verwaltung nicht die Interessen der Anwohner und sorgt bzw. garantiert für deren vertraglich abgesicherten Lärmschutz, wie es der Vertrag vorsieht?
  5. Wann werden die nördlichen Lärmschutzwände am Rütligraben endlich verschlossen?

Verantwortlich: