Antrag zur Sitzung der BV Brackel
am 5. Februar 2009

Östlicher Weiterbau der OW IIIa mit Anschluss durch Kreisverkehre

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Brackel bittet um neue Aufnahme des obigen Tagesordnungspunktes sowie um Beschlussfassung:

Die Bezirksvertretung Brackel bittet die Verwaltung und straßen.nrw, beim Planverfahren der OW IIIa von Asseln nach Unna-Massen zu berücksichtigen, dass bestehende und später kreuzende Straßen lediglich durch Kreisverkehre an die neue OW IIIa angeschlossen werden.

Begründung:
Kreisverkehre sind innovative Verkehrssteuerungsmittel, die auch unter ökologischen, ökonomischen und finanziellen Gesichtspunkten punkten. Da es sich hier um eine Neuanlage von Kreuzungsbauwerken handeln wird, sind auch die benötigten Flächen nicht durch Bauten beeinträchtigt.


Verantwortlich: