Zusatzantrag zur Sitzung der
BV Brackel am 5. Februar 2009

Benennung einer Brackeler Straße: FEMEWEG

Die Bezirksvertretung Brackel beschließt, die in Brackel befindliche 1126. projektierte Stichstraße  F e m e w e g  zu nennen.

Begründung:
Nachdem zwei bisherige Namensvorschläge für diese Straße nicht mehrheitsfähig waren, erscheint die Benennung der neuen Straße mit der Persönlichkeit  Theodor Anton Blank (1905 – 1972) sehr passend.
Da Blank fraktionsübergreifend besser für eine größere Straße geeignet erscheint, soll das Straßenstück nun Femeweg heißen, um damit an die typisch westfälisch Tradition des Femegerichtswesen zu erinnern. Denn auch in Brackel gab es im Mittelalter ein solches Gericht.


Verantwortlich: