Antrag zur Sitzung der BV Brackel
am 12. März 2009

Mehr-Generationen-Spielplatz

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Brackel bittet um Aufnahme des obigen Tagesordnungspunktes sowie um Beschlussfassung:

Die Bezirksvertretung Brackel fordert die Verwaltung auf, dahin gehende Pläne zu entwickeln, die es ermöglichen, dass verstärkt auch Senioren außerhalb von Gebäuden im Stadtbezirk Brackel aktiv ihrer Bewegungsfreude auf sogenannten „Senioren-Sportplätzen“ oder „Mehr-Generationen-Spielplätzen“ nachkommen können.
Die Verwaltung soll dafür geeignete Standorte bzw. Orte im Stadtbezirk Brackel, der im bezug auf das Lebensalter der Einwohner der durchschnittlich älteste in Dortmund ist, ermitteln, vorschlagen und teilt auch die Kosten für die Realisierung dieser Maßnahmen mit.
Die Möglichkeit, bestehende Spielplätze zu erweitern oder umzufunktioniern soll nicht außer Acht gelassen werden.

Begründung:
Der Stadtbezirk Brackel ist der aktuell durchschnittlich älteste Bezirk Dortmunds. Die demografische Entwicklung wird den Anteil älterer Bürgerinnen und Bürger weiter wachsen lassen. Daher ist es relevant, dieser Bevölkerungsgruppe mit weiteren Maßnahmen ihre Lebenssituation zu verbessern. In der Innenstadt befinden sich bereits ein Spielplätze für Mobilitätseingeschränkte, so dass hier auch einer anderen größer werden Gesellschaftsgruppe spezialisierte Angebote unterbreitet werden müssen.
Es ist zu prüfen, ob nicht bestehende Kinderspielplätze in ihrer Funktion erweitert werden können oder neue zu schaffen sind.
Viele andere deutsche Städte, aber auch ausländische, machen es erfolgreich vor! Dortmund sollte hier auch Teilhaber dieser Entwicklung sein.


Verantwortlich: