Antrag zur Sitzung der Bezirksvertretung Innenstadt-Nord am 10.06.09

Zur Aufwertung der Nordstadt
Rumänen/Bulgaren

Sehr geehrter Herr Böcker,

die CDU Fraktion in der Bezirksvertretung Innenstadt-Nord bittet darum, den folgenden Antrag in die Tagesordnung der Sitzung am 10.06.09 aufzunehmen und zur Beratung und Beschlussfassung zu stellen:

Die Bezirksvertretung Innenstadt Nord beauftragt die Verwaltung, den Angstraum im Kreuzungsbereich Mallinckrodtstrasse und Schleswigerstrasse aufzulösen und die dort bestehenden Probleme wie folgt anzugehen:

  1. Unter Einbindung von vorerst ganztägiger Straßensozialarbeit sind die sich dort Aufhaltenden der Agentur für Arbeit usw. zuzuführen.
  2. Im dortigen Bereich ist ein Ladenlokal von der Stadt anzumieten und als niederschwelliger Treffpunkt zu gestalten.
  3. Für die Umsetzung beider vorgenannter Punkte, sind zur Verständigung bzw. Übersetzung, kompetente Personen in ausreichender Zahl beizuziehen.
  4. Die andauernde Vereinnahmung der dortigen Wegeflächen ist abschließend zu unterbinden.

Begründung:
Der oben genannte Bereich ist zum Angstraum für die Anwohner geworden. Die Mallinckrodtstraße ist die Visitenkarte des Quartiers rund um den Nordmarkt. Viele durchfahren die Nordstadt auf der Mallinckrodtstraße. Der sich dort bietende Eindruck wird als typisch für die Nordstadt wahrgenommen. Alle Bemühungen für einen Imagewandel werden hier konterkariert.


Verantwortlich: