Antrag zur Sitzung der
BV Brackel am 16. Juni 2009

Vogelschießen auf Schulhöfen

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Brackel bittet um Aufnahme des obigen Tagesordnungspunktes sowie um Beschlussfassung:

Die Bezirksvertretung Brackel lehnt zukünftig das Genehmigen und das Durchführen von Vogelschießen auf öffentlichen Schulhöfen im Stadtbezirk Brackel ab.
Die Verwaltung wird beauftragt, zeitnah den hiesigen Schützenvereinen mitzuteilen, dass ab dem Jahr 2010 keine Anträge mehr bewilligt werden, um ein Vogelschießen auf einem Schulhof stattfinden zu lassen und soll die Vereine beauftragen schon jetzt nach alternativen Orten Ausschau zu halten.

Begründung:
Die Diskussion um Waffen jeglicher Art auf Schulflächen oder in Schulgebäuden hat zu einem sensibleren Umgang geführt, und verbietet einen Gebrauch von Sportwaffen in der Freizeit. Es kann nicht sein, das morgens Kinder zum Gewalt freien Umgang erzogen werden und am Wochenende dort Schüsse fallen. Hier ist es an der Zeit, besonders nach dem Vorfall in Winnenden, klare Signale zu setzen.
Da in den hiesigen Vororten andere Plätze oder Freiflächen existieren, können die traditionellen Schützenfeste und Vogelschießveranstaltungen weiter beibehalten werden und niemand wird in seiner Aktivität groß beschnitten.
Aufgrund der kurzen Planungszeit für das Vogelschießen im August 2009 wird für dieses Jahr von einer sofortigen Umsetzung abgesehen.


Verantwortlich: