Antrag zur Sitzung der Bezirksvertretung
Hörde am 25. August 2009

TOP: LKW-Verkehr durch die Reichsmarkstraße

Sehr geehrter Herr Renno,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Dortmund-Hörde bittet darum, den folgenden Antrag in die Tagesordnung der Sitzung am 25.08.2009 aufzunehmen und zur Beratung und Beschlussfassung zu stellen:

Die Verwaltung wird gebeten, dass an der Zufahrt von der Wittbräucker Straße zur Reichsmarkstraße ein Durchfahrtsverbotschild für LKW und Schwertransporter aufgestellt wird.

Begründung:

Von den Anwohnern häufen sich die Beschwerden, dass immer wieder LKW und Schwertransporter in die Reichsmarkstraße einfahren, um Ziele in Syburg, im Wannebachtal oder Buchholz zu erreichen. Problematisch wird es dann, wenn die Fahrer erkennen, dass sie mit ihrem Fahrzeug in den kurvenreichen Straßen nicht weiterkommen. Schwierige Wendemanöver und überflüssige Staus für die Anwohner sind die Folge.
Hinzu kommt, dass alle o.g. Ziele über Hauptstraßen zu erreichen sind und die Reichsmarkstraße nur als Abkürzung genutzt wird.
Daher ist die Zufahrt für den LKW-Verkehr zu verwehren.


Verantwortlich: