Antrag zur 04. Sitzung der Bezirksvertretung
Innenstadt-West am 28. Janaur 2010

TOP: Benennung eines Platzes mit dem Namen „Max-von-der-Grün-Platz“

Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister,

die Fraktionen von Bündnis90/Die Grünen und CDU bitten darum, o. g. Tagesordnungspunkt in die Tagesordnung der Bezirksvertretung Innenstadt-West aufzunehmen und zur Beratung und Beschlussfassung zu stellen.

Beschlussvorlage

Die BV beauftragt die Verwaltung, die Freifläche nördlich vor der Stadt- und Landesbibliothek mit der Passage zwischen ihren beiden Bauteilen und den fußläufigen Platz am Fuße der Katharinentreppe sowie die Grünfläche auf der das Gebäude steht, bennennungsrechtlich zusammenzufassen und der Gesamtheit den Namen Max-von-der-Grün-Platz zu geben.

Begründung
Der Dortmunder Schriftsteller M.v.d.G. hat sich mit seinem literarischen Werk eindrucksvoll auf die Arbeitswelt des Ruhrgebietes bezogen. Es steht seiner Heimatstadt gut an, ihn mit der Benennung eines nicht unbedeutenden Ortes in der Stadt zu ehren. Die räumliche Verbindung des Schriftstellernamens mit der Bibliothek stellt einen sinnfälligen Zusammenhang her. Dabei wird die Ehrung noch einmal besonders deutlich, wenn in Zukunft auf jedem Leserausweis als Adresse der Leihstelle sein Name gedruckt steht und multipliziert wird.


Verantwortlich: