Antrag zur 04. Sitzung der Bezirksvertretung
Innenstadt-West am 28. Januar 2010

TOP: Verlegung des Platzes von Buffalo

Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister,

die Fraktionen von Bündnis90/Die Grünen und CDU bitten darum, o. g. Tagesordnungspunkt in die Tagesordnung der Bezirksvertretung Innenstadt-West aufzunehmen und zur Beratung und Beschlussfassung zu stellen.

Beschlussvorlage
Die Bezirksvertretung Innenstadt-West beauftragt die Verwaltung, den bisherigen Platz von Buffalo im Strassennamenregister zu löschen und stattdessen den neu entstandenen deltaförmigen Platz am westlichen Ende der Kampstraße östlich vor dem Wallring als „Platz von Buffalo“ zu benennen.

Begründung
Die BV beabsichtigt, die neu gebildeten Straßen und Plätze im Quartier „Dortmunder U“ im Rahmen eines übergeordneten Themenkreises von Kunst und Künstlern zu benennen. Dies Konzept soll der geplanten Entwicklung und den zukünftigen Nutzungen auf dem Gelände entsprechen und ihre Ausstrahlung verstärken. Der Name „Platz von Buffalo“ würde sich in dieses Konzept nicht einfügen. Er soll nichtsdestoweniger an repräsentativer Stelle in unmittelbarer Nähe, gleich gegenüber am Abschluss des urban gestalteten „Boulevard Kampstraße“ einen ehrenvollen neuen Ort finden. Dieser von gebauten Platzwänden gefasste städtebauliche Raum ist auch besonders geeignet, dem Bronzebüffel der Partnerstadt einen wirkungsvollen Standort zu geben, der im Detail noch zu bestimmen sein wird.
Das Benennungskonzept für das U-Gelände werden die Fraktionen B 90/Grüne / CDU unter besonderer Berücksichtigung einer Anregung der „Nutzerkonferenz Dortmunder U“ vom 11.11.09 entwerfen und in einer der ersten BV-Sitzungen im neuen Jahr als Antrag einbringen.


Verantwortlich: