Antrag zur Sitzung der Bezirksvertretung
Hörde am 09. März 2010

TOP: Verschmutzung des Verbindungsweges zwischen Grenzweg und Wittbräucker Str. – Aufstellung Behälter mit Abfalltüten für Hundekot
und Abfallbehälter

Sehr geehrter Herr Renno,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Hörde bittet darum, dass die Bezirksvertretung Dortmund-Hörde folgendes beschließen möge:

Die Verwaltung wird gebeten, am Verbindungsweg zwischen Grenzweg und Wittbräucker Str. die Aufstellung eines Behälters mit Abfalltüten für Hundekot samt Abfallbehälter zu veranlassen.

Der Verbindungsweg zwischen Grenzweg und Wittbräucker Str. wird vorwiegend zum Erreichen der Höchstener Grundschule bzw. der evangelischen Kirche Auf dem Höchsten genutzt. Offensichtlich ist auch er ein beliebter Weg hundehaltender Anwohner. Leider halten sich nicht alle an die Gepflogenheit den Hundekot zu entfernen. Inzwischen gibt es Beschwerden von Anwohnern, die von einer „kompletten Verunreinigung durch Hundekot“ sprechen. Gerade da der Weg täglich von vielen Schulkindern genutzt wird, sollte dieser Missstand beseitigt werden.
In diesem Zusammenhang würde auch interessieren, ob der Antrag der SPD vom 12.05.2009 mit selbiger Problematik am Verbindungsweg Ermlinghofer Str. / Nortkirchenstr. inzwischen bearbeitet wurde?


Verantwortlich: