Zum 31.12.2009 wurde der Edeka-Markt auf der Hagener Straße  geschlossen.
Zuvor hatte die CDU im Stadtbezirk Hombruch mit dem Eigentümer Gespräche über eine künftige Verwendung der Immobilie geführt. Schon im August des vergangenen Jahres war über den derzeitigen Sachstand berichtet worden. So hatte Herr Schröder in einem persönlichen Gespräch seinerzeit erklärt, dass auf jeden Fall wieder ein Lebensmittelmarkt (Vollsortimenter)  in diese Räume einziehen wird. Zunächst aber müssten die Räume renoviert werden.

In einem neuerlichen Gespräch mit Herrn Lothar Schröder hat sich herausgestellt, dass sich die Vertragsverhandlungen etwas länger als erwartet hingezogen hätten, aber nun abgeschlossen seien. Innerhalb der nächsten 3 bis 4 Monate werde dort ein Netto Markt (früher Plus) einziehen.

Wenn der Vorsitzende des SPD-Ortsverein Brünninghausen nicht ausreichend informiert wurde, liegt dies sicherlich an ihm. Nun dem Bezirksbürgermeister Hans Semmler  einseitige Betrachtungsweisen zu unterstellen ist nun weit überzogen und der Wahrheit abträglich. Auch wenn wieder einmal Wahlkampfzeit ist, sollten wir uns doch den Fakten stellen, denn die örtlich zuständigen Politiker können zwar hinterfragen und die Öffentlichkeit informieren, wie schnell aber Vertragsverhandlungen laufen und zum Abschluss kommen, liegt außerhalb unserer Kompetenzen.
Noch im August hat die Brünninghauser SPD in der Presse erklärt, mit einem Discounter am Edeka-Standort leben zu können. Da bleibt es doch mehr als erstaunlich, wenn sich Herr Tieling nun an diese Zusammenhänge nicht mehr erinnern kann.
Das vorhandene Gebäude als einen Schandfleck zu bezeichnen dürfte auch kaum  der Wahrheit und den Tatsachen entsprechen.


Verantwortlich: