Anfrage zur Sitzung der Bezirksvertretung
Hörde am 01. Juni 2010

TOP:  Situation der Jugendlichen in Benninghofen

Sehr geehrter Herr Renno,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung bittet darum, in die nächste Sitzung der Bezirksvertretung Dortmund-Hörde einen Mitarbeiter des Jugendamtes, sowie, wenn möglich, einen zuständigen Polizeibeamten der Polizeiwache Hörde einzuladen, die zu folgende Frage Stellung nehmen können:

Ist die Situation in Benninghofen bzgl. Ruhestörung und Sachbeschädigung durch Jugendliche tatsächlich wie in dem Artikel der RN „Anwohner besorgt über gelangweilte Jugendliche“ vom 07. Mai 2010 geschildert? Welche Maßnahme wurden eingeleitet um die Situation zu verändern? Welche Maßnahme sind geplant?

Abgesehen von der durch Frau Tatarevic in dem Artikel der RN vom 07. Mai 2010 geschilderten Situation, wandte sich eine weitere Bürgerin an uns, um die Eindrücke von Frau Tatrevic zu unterstreichen. Geschildert wurde uns, dass die Jugendlichen an öffentlichen Plätzen erhebliche Mengen Alkohol zu sich nehmen, Drogen konsumieren und auch sexuelle Aktivitäten praktizieren.
Um sich ein Überblick über die Sachlage zu verschaffen, ist eine Einschätzung der Situation durch das Jugendamt und der Polizei äußerst hilfreich.


Verantwortlich: