Im Alter von 50 Jahren
  verstarb in der Nacht zum
  08. Juni 2010
  Klaus Peter Murawski,
  Vorsitzender der CDU-Fraktion
  in der Bezirksvertretung
  Lütgendortmund.




Seit 1994 war Klaus Murawski Mitglied in der Bezirksvertretung Lütgendortmund. Er wurde 1994 als Nachfolger für den damals in den Rat gewählten Heinz Neumann direkt Vorsitzender der CDU-Fraktion in der BV-Lütgendortmund.
Klaus Murawski war seit 1992 Mitglied in der CDU.


Er sah seine politische Aufgabe darin, den Problemen der Bürger Gehör zu verschaffen und an deren Lösung mitzuwirken. Deshalb stand Klaus Murawski als Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung.
Durch seine langjährige Arbeit in der CDA und der IG-Metall lagen ihm die Interessen der Arbeitnehmer am Herzen. Ein besonderes Augenmerk richtete er dabei auf die spezifischen Probleme von Schwerbehinderten in der Arbeitswelt. In seiner Funktion als Schwerbehindertenvertrauens-person war er an seinem Arbeitsplatz täglich präsent.


Zugeschnitten auf die Besonderheiten seines Stadtbezirkes verfolgte er zudem das Ziel, das Miteinander von jungen und alten Menschen zu fördern und für jedes Alter eine interessengerechte Umgebung zu schaffen.
In seiner politischen Tätigkeit ist er für Gerechtigkeit eingetreten und hat immer versucht, den Dialog der Bürger untereinander zu fördern.


Klaus Peter Murawski engagierte sich zudem im Stadtbezirksvorstand der CDU Lütgendortmund sowie als stellvertretender Vorsitzender der Ortsunion Lütgendortmund. Sein ehrenamtliches Engagement setze er in der Kolpingfamilie Lütgendortmund und im Heimatmuseum Lütgendortmund fort.


Klaus Peter Murawski hinterlässt seine Ehefrau Barbara und zwei erwachsene Töchter.


Verantwortlich: