Antrag zur Sitzung der
BV Brackel am 04.11.2010

Wohnen am Heimbach in Dortmund-Wickede: Familien- und altengerecht

Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Brackel bittet um Aufnahme des obigen Tagesordnungspunktes für die Sitzung der BV-Brackel am 04.11.2010 sowie um Beschlussfassung:

Die BV Brackel beauftragt die Verwaltung die Fläche des sog. Garten der Generationen in Dortmund-Wickede unter dem Titel „Wohnen am Heimbach in Dortmund-Wickede: Familien- und altengerecht“ nach den nachfolgend genannten Grundsätzen zu überplanen und die Realisierung der Planung vorzunehmen (auf die beigefügte Skizze wird zur Erläuterung verwiesen).

  1. Die auf der beigefügten Skizze mit 1 bezeichnete Fläche wird für die Nutzung eines Kinderspielplatzes vorgesehen.
  2. Die auf der beigefügten Skizze mit 2 bezeichnete Fläche wird für die Offenlegung und Renaturierung des Gewässers Schorlemer Bach/Heimbach genutzt.
  3. Die auf der beigefügten Skizze mit 3 bezeichnete Fläche wird für Zwecke der Wohnbebauung genutzt. Dabei sollen auf dem südlichen Teil der Fläche insb. Doppelhäuser entstehen, auf dem nördlichen Teil der Fläche auch Reihenhäuser. Die Fläche direkt an der Ebbinghausstr. ist auf eine Nutzung für altengerechtes Wohnen zu prüfen und nutzen. Die Wohnhäuser sollen nach Möglichkeit so ausgerichtet werden, dass Potenziale für die sinnvolle Nutzung von Solar- oder Photovoltaikanlagen bestehen.
  4. Die auf der beigefügten Skizze mit 4 bezeichnete Fläche dient der Erschließung des Wohngebiets mittels einer Sackgasse inkl. Wendehammer von der Ebbinghausstr. aus. Ggf. ist entlang der Grundstücksgrenze zur Kortschstr. eine Baumreihe anzulegen.
  5. Eine fußläufige Verbindung von der Sackgasse des Wohngebiets in die Kortschstraße oder Düttelstraße ist zu realisieren, um die Fläche direkt und auf kurzem Wege an das Wickeder Zentrum anbinden zu können (beispielhaft mögliche Wegeverbindungen sind auf der Skizze mit 5 bezeichnet).

Begründung:
Die Verwaltung hat am 21.06.2010 mitteilt, dass die Planungen der Fläche auf Basis der bisherigen Beschlusslage der BV Brackel vom 28.08.2008 nicht weiter verfolgt werden.
Es ist unstreitig, dass die Fläche einer sinnvollen, zukunftsfähigen Nutzung zuzuführen ist. Der jetzige Zustand der Fläche entspricht diesen Anforderungen nicht und kann daher nicht einfach so belassen werden. Vor diesem Hintergrund müssen Perspektiven für die Zukunft der Fläche aufgezeigt werden. Dies soll der obige Beschlussvorschlag gewährleisten, der die Feststellungen der Verwaltung vom 21.06.2010 aufnimmt und eine attraktive, ruhige Wohnlage im Ortskern von Wickede schafft, die sich durch einen hohen Grünanteil auszeichnet, womit auch der durch die Kleingartenanlage bereits bestehende Grünzug aufgenommen wird.
Weitere Ausführungen zur Begründung ggf. mündlich.

heimbach.jpg


Verantwortlich: