Antrag zur Sitzung der Bezirksvertretung
Dortmund Eving am 09.02.2011

TOP:         LKW-Verkehre in Dortmund-Lindenhorst

Sehr geehrter Herr Adden,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Dortmund-Eving bittet darum, den folgenden Antrag in die Sitzung der Bezirksvertretung am 09.02.11 aufzunehmen und zur Beratung und Beschlussfassung zu stellen.

Die Bezirksvertretung Eving beschließt, dass

  1. ein deutlich sichtbares Straßenschild 2Durchfahrt für LKWs verboten“ hinter der Einmündung der Holthauser Straße auf der Ellinghauser Straße aufzustellen ist.
  2. dass ein weiteres, großes, richtungsweisendes Schild zum Gewerbegebiet Fürst Hardenberg, vor der Ampel an der Ellinghauserstraße Ecke Holthauser, die links abbiegt, aufzustellen ist.
  3. dass geprüft wird, ob der Verkehrsfluss durch eine abknickende Vorfahrtsregelung von der Ellinghauser Straße in die Holthauser Straße Richtung Fürst Hardenberg-Allee gelenkt werden kann.
  4. dass dass Straßenschild im neuen Kreisverkehr in Lindenhorst mit einem abgebildeten LKW und Pfeil in Richtung rechts abbiegen in die Graf-Konrad-Straße abgebaut wird.

Begründung:
Seit der Fertigstellung der Umgehungsstraße in Dortmund-Lindenhorst hat sich die Wohn- und Lebensqualität der Anwohnerinnen und Anwohner erheblich verschlechtert.
Täglich verirren sich mehrere LKW-Fahrer in der Graf-Konrad-Straße, in der Schiff-Straße und im Börgerhoffweg.
Die LKW-Fahrer müssen stark rangieren um aus den engen Anwohnerstraßen wieder herauszukommen. Dadurch sind die Anwohnerinnen und Anwohner hohen Lärmimmission und Abgasen ausgesetzt. Spielende Kinder in den Anwohnerstraßen sind zusätzlich einem höheren Gefahrenpotential ausgesetzt.


Verantwortlich: