Anfrage zur Sitzung der Bezirksvertretung
Dortmund – Mengede am 02.03.2011

TOP:     Verkehrslenkende Maßnahmen in der Straße Wachteloh, Dortmund-Nette

Sehr geehrter Herr Wisbar,

die Bezirksvertretung Mengede hat in ihrer Sitzung am 10.11.2010 zur Verwendung von restlichen Haushaltsmitteln für das Jahr 2010 für verkehrslenkende Maßnahmen in der Straße Wachteloh 37.000 EUR beschlossen.

Die Umbaumaßnahmen sind jetzt durchgeführt worden.

wachteloh.jpg

Die Straße Wachteloh ist eine 30km/h-Zone. Bisher wurde die Geschwindigkeitsbeschränkung durch mehrere Fahrbahnerhöhungen unterstützt.

Jetzt nach dem Umbau gibt es nur noch einseitige Inseln und die Möglichkeit ohne große Probleme die Straße Wachteloh in schneller Fahrt zu befahren.

Seitens der Bevölkerung gibt es bereits Beschwerden über das erhöhte Tempo der Auto- und LKW-Fahrer. Es besteht Sorge bezüglich der Kinder auf dem Spielplatz Wachteloh bei der Kleingärtneranlage.
Die CDU-Fraktion bittet daher die Verwaltung und Polizeibehörden um Mitteilung, ob bezüglich des erhöhten Tempos der Kraftfahrer auf der Straße Wachteloh entsprechende Maßnahmen getroffen worden sind.

Gleichzeitig wird um Stellungnahme gebeten, ob der Einsatz von Haushaltsmitteln in Höhe von 37.000 EUR nicht kontraproduktiv sind, um die beabsichtigte Verkehrslenkung sowie die Sicherung und Durchsetzung der 30km/h-Zone in der Straße Wachteloh zu unterstützen.


Verantwortlich: