Anfrage zur Sitzung der BV Brackel am 12.05.2011

Anmeldeverfahren für die Sekundarstufe II

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Brackel bittet nachfolgende Anfrage in der Sitzung am 12.05.2011 zu behandeln:

Die CDU Fraktion in der BV Brackel bittet die Verwaltung um Beantwortung folgender Fragen:

  1. Beteiligten sich auch das Gymnasium bzw. die Gesamtschulen des Stadtbezirks Brackel an dem neuen Schüler-Online-Anmeldeverfahren für die Sekundarstufe II, welches in ganz NRW Anwendung findet?
  2. Ist es richtig, dass schon vor dem dreiwöchigen Anmeldezeitraum an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule (GSG) persönliche Anmeldetermine angeboten und wahrgenommen wurden? Wenn ja, warum vor dem offiziellen Zeitrahmen?
  3. Ist es zutreffend, dass Ablehnungen der GSG schon in der ersten Woche der mehrwöchigen Anmeldephase an Bewerber verschickt wurden?
  4. Da dem Anschein nach bei der Anmeldung an der GSG das Windhund-Prinzip Anwendung fand, ist es nicht ersichtlich, dass hier eine Chancengleichheit bei den Bewerbern vorgeherrscht hat. Teilt die Schulverwaltung diese Ansicht?
  5. Wie gedenkt die Schulverwaltung/Schulaufsicht diesen Missstand zu korrigieren, um eine Wiederholung in Zukunft zu verhindern?
  6. Sind die getroffenen Entscheidungen bei den abgelehnten Schülern juristisch einwandfrei?

Verantwortlich: