Anfrage zur Sitzung der BV Brackel am 10.05.2012

Krematorium Hauptfriedhof

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Brackel bittet nachfolgende Anfrage in der Sitzung am 10.05.2012 zu behandeln:

Vor dem Hintergrund des beigefügten Artikels (DER SPIEGEL 15/2012, 48) bittet die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Brackel um die Beantwortung nachfolgend genannter Fragen:

  1. Ist die im Artikel genannte Problematik dem Krematorium in Dortmund bekannt?
  2. Teilt die Verwaltung die im Artikel verbreitete Einschätzung, insb. hinsichtlich Ruinierung der Anlagen und der ungefilterten Emissionen der Abgase?
  3. Falls Nein, aus welchen Gründen wird die Einschätzung nicht geteilt?
  4. Was wird unternommen, um die Ruinierung der Anlagen und die ungefilterten Emissionen zu vermeiden?
  5. Besteht nach Ansicht der Stadtverwaltung insb. durch die ungefilterten Emissionen ein Gesundheitsrisiko für die Mitarbeiter des Krematoriums, die Besucher des Hauptfriedhofs, die Schüler und Lehrer der Europaschule und die Anwohner im Wohngebiet auf dem Hohwart?
  6. Ist es in Dortmund auch schon zu einem unvorhergesehenen Brand/Ereignis im Krematorium gekommen?

Spiegel-Artikel: krematorium1.pdf


Verantwortlich: