Mit Erstaunen hat die Bezirksvertretung Innenstadt Nord in Ihrer Sitzung am 19.09.12 die Pläne zur Neugestaltung der Stadtbahnstation im Hauptbahnhof zur Kenntnis bekommen. Auf heftigen Widerstand ist hier die weitere Umgestaltung des Vorplatzes am Nordausgang gestoßen.

Versteckt in der Vorlage zur Erneuerung der Stadtbahnstation im Hauptbahnhof sichert die Stadtverwaltung der Bahn zu, den Mitarbeitern der Bahn auf der Wiese vor dem Nordausgang 95 Parkplätze bereit zu stellen. Die Bereitstellung ist erforderlich, weil auf den bisherigen Parkflächen die Baufahrzeuge und Baumaterialien gelagert werden sollen.
Hierfür wird die letzte Grünfläche in diesem Bereich beseitigt, außerdem werden die Kurzzeitparkplätze entfallen. Bahnkunden können dann nicht mehr ihre PKW am Nordausgang kurzzeitig parken.
„Der Vorplatz des nördlichen Bahnhofszuganges wird so für die kommenden Jahre zum unansehnlichen Abstellplatz gemacht“, so der Vorsitzende der CDU-Fraktion Innenstadt-Nord Thomas Bahr.

Die Stadtverwaltung versagt bei der Umgestaltung des Vorplatzes am Nordausgang des Bahnhofes.

Entgegen aller vorherigen Zusagen kann die Verwaltung den Busbahnhof nicht ansehnlich gestalten. Jetzt soll der Bahnhofsvorplatz am Nordausgang weiter verschandelt werden, durch die Anlage von Parkplätzen für die Mitarbeiter der Bahn.
Der Neubau des Fußballmuseums hat zur Verlagerung des zentralen Omnibusbahnhofes auf den nördlichen Bahnhofsvorplatz geführt. Entgegen der Forderungen der CDU Innenstadt Nord hat sich die Verwaltung nur für die Anlage eines provisorischen Busbahnhofes entscheiden können. Ein Provisorium für die Dauer von etwa 10 Jahren.

„Obwohl der Platz bereits vor mehreren Monaten eingeweiht worden ist, hat die Verwaltung es noch nicht geschafft, die versprochenen infrastrukturellen Maßnahmen einzurichten. Weder Unterstände noch Toiletten sind installiert worden. Die Errichtung von Pavillions für Kiosk, Reisebüro usw. wird erst jetzt verzögert und halbherzig eingeleitet“, erklärt Thomas Bahr.

Der Vertreter der Verwaltung hat der CDU Fraktion in der BV Innenstadt Nord nicht darstellen können, warum das 200 m entfernte Parkhaus an der Leopoldstrasse für die Mitarbeiter der Bahn unzumutbar weit entfernt ist.
Hier konterkariert die Verwaltung einmal mehr allen Bemühungen der Nordstädter, diesen Stadtteil aufzuwerten.


Verantwortlich: