Antrag zur Sitzung der Bezirksvertretung
Dortmund-Mengede am 05.06.2013:

TOP:     Beantragung einer Verkehrszählung für die Breisenbachstraße

Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister,

die Anwohner der Breisenbachstraße und der anliegenden Straßen haben festgestellt, dass vorgenannte Straße in stark zunehmendem Maße von PKW und LKW befahren wird. Für LKW ist die Breisenbachstraße lediglich für Anliegerverkehr ausgelegt.
Inzwischen wird sie insbesondere von LKW als Durchfahrtsstraße befahren, um Ziele außerhalb der näheren Umgebung anzusteuern.

Auf Antrag der CDU-Fraktion fand dazu am 14. Februar d. J. ein Ortstermin statt, der diesem zur Kenntnisnahme als Anlage beigefügt ist.

Bei diesem Ortstermin wurde ausführlich über die beschriebene Verkehrssituation (30-km/h-Bereich) und über die Gefahren (Verkehrsberuhigung, TEK Breisenbachstraße) gesprochen.

Anzumerken ist, dass das zum Zeitpunkt des Ortstermins festgestellte Verkehrsaufkommen
– insbesondere über die LKW – keinesfalls den Gegebenheiten entsprach, die von den Anwohnern seit mehreren Jahren wahrgenommen werden.

Zur Abrundung dieser Thematik bzw. als Basis für die Verfolgung der weiteren Entwicklung des Verkehrsaufkommens beantragt die CDU-Fraktion:
Ermittlung des Verkehrsaufkommens entsprechend bestehender Vorschriften durch Zählung der PKW und der LKW einschließlich der Kleinlaster in der Breisenbachstraße. Hierbei sollten auch die verkehrsstarken Zeiten einbezogen und gewürdigt werden.
Des Weiteren beantragt die CDU-Fraktion, aufgrund der bekannten häufigen Nichteinhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung an diesem Ort (Breisenbachstraße/Kammerstück) zu veranlassen, dass dort verstärkt behördlicherseits Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt werden.


Verantwortlich: