Anfrage
für die Sitzung der Bezirksvertretung am 09. 07.2013

In der Sitzung der Bezirksvertretung im November 2010 wurde die Empfehlung ausgesprochen, eine ungenutzte Fläche am südlichen Ende der Karl-Liebknecht-Straße der baulichen Nutzung durch die Errichtung einer Wohnbebauung mit Einfamilieneigenheimen zuzuführen.
Die Verwaltung wird gebeten, bis zur nächsten Sitzung der Bezirksvertretung schriftlich zu erläutern,

  • wie der Stand des Verfahrens ist.
  • warum die Fläche bis heute nicht einer baulichenn Nutzung zugeführt wurde.
  • ob die Stadt Dortmund diese Fläche schon verkauft hat

Verantwortlich: