CDU weiterhin für das Abitur nach verkürzter Schuldauer


  Abiturienten mit der verkürzten
  Schuldauer (G8) kamen bei der zentralen
  Abschlussprüfung zum Abitur mit landesweit
  einheitlichen Aufgaben in diesem Jahr auf
  einen Notendurchschnitt von 2,41. Beim
  Abi nach neun Jahren lag der Notenschnitt
  bei 2,44. Die Gesamtschulen erreichten
  einen Abi-Notenschnitt von 2,73.
„Das sind Zahlen, die das Schulministerium aktuell veröffentlicht hat“, so der Schulexperte der CDU-Fraktion in Dortmund, Heinz Neumann. 



Nach Meinung von Heinz Neumann ist es deshalb wichtig, das Turbo-Abitur auch weiterhin in Dortmund anzubieten.
„Es existiert kein wissenschaftlicher Nachweis, dass längeres gemeinsames Lernen zu besseren Lernerfolgen führt. Die CDU setzt deshalb auf Verbesserung des Unterrichts sowie auf Konsequentes Fördern und Fordern“, erklärt der CDU-Schulfachmann Heinz Neumann.


Die Schulzeitverkürzung gelingt und wird von den Gymnasien im Regelfall gut umgesetzt. Am Dortmunder Stadtgymnasium haben die beiden besten Abiturienten im G8-Jahrgang die Traumnote von 1,0 erhalten.
Andererseits wird das Abitur an den Gesamtschulen und beruflichen Gymnasien nach 13 Jahren abgelegt; auch diese Möglichkeit will die CDU weiterhin offen halten.
Wichtig ist jedoch, dass sich die von einigen Schulexperten geäußerten Bedenken, die bei der Einführung eines Turbo-Abiturs ausgesprochen wurden, im Nachhinein nicht bestätigt haben.


Das Ziel, die Ausbildungszeiten in Deutschland zu verkürzen, wie es im europäischen Ausland schon Standard ist, sollte auch in Deutschland weiter verfolgt werden. Hierzu müssen die Strukturen im Bildungssektor kontinuierlich optimiert werden.


„Der Prozess des Abiturs nach verkürzter Schuldauer ist noch lange nicht abgeschlossen und sollte daher auch nicht einfach wieder abgeschafft werden. Es sollte den Eltern und auch den Schülern offen gelassen werden, an welcher Schule und in welchem Zeitraum das Abitur angestrebt wird“, so der schulpolitische Sprecher der CDU-Fraktion Heinz Neumann.


 


Verantwortlich: