Antrag zur Sitzung der Bezirksvertretung
Dortmund Huckarde am 18.09.2013

Sehr geehrter Herr Hudy,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Do.-Huckarde bittet darum, den folgenden Antrag in die Tagesordnung der Sitzung am 18. September aufzunehmen und zur Beratung und Beschlussfassung zu stellen.

Sicherung des Fußgängerüberweges Bockenfelder Straße

Antrag:
Die Verwaltung wird aufgefordert den Fußgängerüberweg auf der Bockenfelder Straße/Einmündung Zollernstraße mit dem Verkehrszeichen 350, „Fußgängerüberweg“, zu kennzeichnen und auf die Fahrbahn breite weiße Linien als Zebrastreifen auf zu bringen.
Außerdem soll die bestehende Geschwindigkeitsbeschränkung zwischen der Kirchlinder Kreuzung und der Zollernstraße bis zur Einmündung der Straße „Im Dorloh“ verlängert werden.

Begründung:
Der Überweg wird von den Autofahrern nicht wahrgenommen, deshalb ist es trotz des Überweges für Fußgänger schwierig die Straße zu überqueren.
Vor einigen Monaten wurde zur Sicherheit der Benutzer des ÖPNV’s, auf der Kirchlinder Straße, ein Tempolimit von 30 km/h eingerichtet. Diese Beschränkung endet an der Zollernstraße.
Es ist zu beobachten, dass die Autofahrer ab der Zollernstraße das Tempo stark erhöhen und dadurch an dem Überweg sehr schnell gefahren wird. Darum sollte die Geschwindigkeitsbeschränkung bis zur Straße „Im Dorloh“ verlängert werden.


Verantwortlich: