Anfrage zur Sitzung der Bezirksvertretung
Dortmund-Mengede am 03.09.2014

TOP:        Kameraüberwachung im Tunnel am Mengeder Bahnhof

Sehr geehrter Herr Tölch,

laut schriftlicher Mitteilung des Stadtrates Lürwer vom 12.06.2014 hat die DB Station & Service AG Bahnhofsmanagement Dortmund angegeben, dass die Kameraüberwachung im Tunnel des Mengeder Bahnhofs nach kurzem Betrieb im Februar 2013 seitdem wegen technischer Probleme bis heute nicht im Betrieb ist.

Diese Tatsache bedeutet, dass seit Februar 2013 bis heute – über 20 Monate – die fehlende Überwachung zur Vermeidung von Verschmutzungen und Graffitis sowie die Verhinderung von Belästigungen und Übergriffe im Tunnel nicht stattgefunden haben.

Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Mengede fordert die Verwaltung der Stadt Dortmund auf, über den Vorstand der Deutschen Bahn AG in Berlin dafür zu sorgen, dass die Kameraüberwachung Instand gesetzt wird und ein einwandfreier Betrieb erfolgt. Weiterhin wird gebeten zu prüfen, ob ein Schadensanspruch gegen die Deutsche Bahn AG bezüglich der Kosten für Reinigung und Beseitigung von Graffitis angemeldet werden kann.


Verantwortlich: