Anfrage zur Sitzung der Bezirksvertretung
Dortmund Eving am 10.12.14

TOP:     Ankauf von Problemimmobilien im Stadtbezirk Eving durch die DOGEWO

Sehr geehrter Herr Stens,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Dortmund-Eving bittet darum, die folgende Anfrage in die Sitzung der Bezirksvertretung am 10.12.14 aufzunehmen.

Nach dem Ankauf des „Ekelhauses“ an der Evinger Straße 279 durch die DOGEWO und der erfolgreichen Sanierung mit Nachnutzung als Jugendwohnhaus bitten wir um
Beantwortung folgender Fragen.

  1. Sind kurz- und mittelfristig weitere Ankäufe von Problemimmobilien durch die DOGEWO im Stadtbezirk Eving geplant?
  2.  Falls Ja: Welche Folgenutzungen sind vorgesehen?
  3. Welchem grundlegendem Konzept folgen die Ankäufen, z.B. bei der Auswahl der Objekte und der weiteren Vermietung?

Verantwortlich: