Antrag für die Sitzung der Bezirksvertretung am 22.09.2015

Die Bezirksvertretung Innenstadt-Ost beschließt:
Die Bezirksvertretung beschließt – vorbehaltlich der Zustimmung der Anwohner – die Umbenennung der Castellestraße in „Hannah-Ahrendt-Straße“.

Begründung:
Die Bezirksvertretung hat mehrheitlich die Umbenennung der Castellestraße beschlossen.

Mit einer Benennung der Straße nach der am 14. Oktober 1906 in Linden (heute ein Stadtteil von Hannover) geborenen politischen Theoretikerin und Publizistin würde eine bedeutende Persönlichkeit nunmehr auch in Dortmund geehrt. Hannah Arendt verstarb 1975 in New York.

In zahlreichen Internetnachweisen ist nachzulesen, dass weltweit Institute, Zentren und Schulen nach Hannah Arendt benannt sind bzw. in ihrem Sinne forschen, lehren und publizieren. Seit 1995 wird der Hannah-Arendt-Preis für politisches Denken, finanziert von der Stadt Bremen und der Heinrich-Böll-Stiftung, vergeben.

Nach Hannah Arendt sind Straßen und Plätze u. a. in Berlin, Wien, München, Hannover,Frankfurt am Main, Essen, Ingostadt, Augsburg, Lübeck, Marburg/Lahn und Kassel benannt.


Verantwortlich: