Beschlussvorschlag

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die CDU-Fraktion im Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie stellt folgenden Antrag und bittet um Beratung und Beschlussfassung:

Das Jugendamt wird sich an den künftigen Juicy Beats-Veranstaltung nicht mehr finanziell beteiligen und den Veranstalter monetär unterstützen.
Die pädagogische Begleitung seitens des Jugendamt ist hiervon ausdrücklich nicht betroffen.

Begründung
Das seit Jahren gut etablierte Musikfestival „Juicy-Beats“ im Westfalenpark ist als Imagefaktor gut für Dortmund. Über die vielen Jahre hinweg ist der Bekanntheitsgrad des Festivals enorm gestiegen und wird von Jugendlichen und Erwachsenen aus ganz NRW – ja sogar deutschlandweit besucht.
Die große Strahlkraft der beteiligten Bands und Künstler, die u.a. über regionale Radiosender, wie 1Live, beworben werden, sorgen für den Erfolg der Veranstaltung.
Eine finanzielle Unterstützung seitens des Jugendamts ist daher aufgrund des Bekanntheitsgrades des Festivals und der sehr guten Besucherzahlen entbehrlich geworden.


Verantwortlich: