Die Fraktionen CDU und Bündnis90/DieGrünen in der Bezirksvertretung Dortmund Aplerbeck beantragen folgenden Antrag zur Tagesordnung in der öffentlichen Sitzung der Bezirksvertretung am Dienstag, dem 02.02.2016, zu beraten und darüber abstimmen zu lassen:

Antrag:
Einrichtung von Fahrradstraßen

Die Bezirksvertretung bittet die Verwaltung die folgenden Straßen als Fahrradstraßen auszuweisen:

a) Nathmerichstraße
b) Am Rosenplätzchen sowie Teilstück Am Büter (zwischen Am Rosenplätzchen und Schürener Straße)
c) Röhrenstraße

Auf diesen Fahrradstraßen soll der Kfz-Verkehr weiter gestattet bleiben, wozu die Fahrradstraßenbeschilderung mit entsprechenden Zusatzzeichen flankiert werden soll.
Auf Fahrradstraßen gilt für Fahrverkehr grundsätzlich eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h.
Der Radverkehr darf weder gefährdet noch behindert werden. Wenn nötig, muss der Kraftfahrzeugverkehr die Geschwindigkeit weiter verringern. Das Nebeneinanderfahren mit Fahrrädern ist erlaubt.
Die Nathmerichstraße verbindet den westlich und östlich verlaufenden Emscherweg. An dieser Stelle fahren regelmäßig sehr viele Fahrradfahrerinnen und -fahrer. Durch die Einrichtung einer Fahrradstraße wäre die Querung komfortabler und sicherer.
Bereits heute werden der größte Teil der Straße Am Rosenplätzchen vorwiegend vom Fuß- und Radverkehr genutzt. Auf dieser Trasse verläuft bereits die mit roter Wegweisung kenntlich gemachte Alltagsroute von Aplerbeck in die Innenstadt.
Die Röhrenstraße ist die Verbindung vom „Schlackeweg“ im Schürener Feld zum Phoenix-See und zum Emscherweg im Süden, der aktuell lediglich vom Kfz-Anliegerverkehr genutzt wird.
Der Stadtbezirk Aplerbeck beheimatet mit der Hüttenstraße die bisher einzige Fahrradstraße Dortmunds. Weitere Fahrradstraßen würden die Fahrradfreundlichkeit des Stadtbezirks unterstreichen und wären ein sinnvoller Beitrag zur Erhöhung des Radverkehrsanteils.

Begründung:
Siehe Antrag.


Verantwortlich: