Anfrage zur Sitzung der Bezirksvertretung Dortmund Eving am 09.03.16
TOP:      Entwässerungsproblematik Baugebiet Brechtener Heide

Sehr geehrter Herr Stens,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Dortmund-Eving bittet darum, die folgende Anfrage in die Sitzung der Bezirksvertretung am 09.03.16 aufzunehmen.

Im Baugebiet Brechtener Heide besteht nach wie vor die Problematik des zu hohen Grundwasserspiegels. Die aufgrund der Bodenbeschaffenheit mangelnde Versickerungsfähigkeit des Untergrundes angelegten Rückhaltebecken scheinen das „Wasserproblem“ nicht ausreichend zu lösen. Dieses hat nachhaltige Auswirkungen u.a. auf die Nutzung des Außengeländes (Spielplatz) des seit August 2015 geöffneten Kindergartens, welches bei Regenwetter unter Wasser steht und dann nahezu nicht nutzbar ist.
Weitere, dahingehende negative Erfahrungen musste auch die Senioreneinrichtung vor Ort machen.

Auch im Hinblick auf die weitere Bebauung der Brechtener Heide bitten wir um Auskunft:

  1. Worin genau begründen sich die auftretenden Wasseransammlungen?
  2. Gibt es Aktivitäten der Stadt, um das Entwässerungsproblem zu lösen?
  3. Welcher Art sind diese? Wann ist mit konkreten Maßnahmen zu rechnen?
  4. Welche Auswirkungen ergeben sich für die Erschließung des 3. Bauabschnittes?

Verantwortlich: