Ergänzungsantrag zu TOP 7.1 der Sitzung der BV Brackel am 3. März 2016

Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister,

die CDU-Fraktion der Bezirksvertretung Brackel bittet um Aufnahme des folgenden Punktes in der Sitzung der BV Brackel am 3. März und um Beschlussfassung:

Die Bezirksvertretung Brackel beschließt:

Die Verwaltung wird aufgefordert, ein mittelfristiges Konzept zur Beschulung von Kindern im Stadtbezirk für die Primarschulen zu entwickeln und der Bezirksvertretung vorzustellen.

Begründung:
Schon heute sind die Schulen im Stadtbezirk hinsichtlich ihrer Kapazitäten gut ausgelastet. Wenn man nun berücksichtigt, dass im Stadtbezirk Brackel in den kommenden Jahren weitere 550 Wohneinheiten (Niederste Feldweg, Dollersweg, Wickede-West) geschaffen werden sollen, drängt sich die Frage auf, wie alleine diese zusätzlichen Kinder im Stadtbezirk beschult werden soll. Darüber hinaus ist auch in Zukunft mit dem Zuzug von weiteren Schülern durch die Schaffung von temporären Unterbringungseinrichtungen für Flüchtlinge zu rechnen. Da diese ausweislich des Verwaltungsvorgangs Drucksache-Nr. 03404-16 möglichst der nächstgelegenen Schule zugewiesen werden sollen, wären auch sie im Stadtbezirk zu beschulen.
Dieser insgesamt zu erwartende erhebliche Zuzug von schulpflichtigen Kindern lässt eine frühzeitige Schulplanung notwendig erscheinen.


Verantwortlich: