Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

besonders in der Nordstadt gibt es unzählige Institutionen, Ehrenamtliche und freie Träger,
die sich im Bereich der außerschulischen Nachhilfe bewegen. Oftmals sind diese Angebote
kostenfrei und daher mittlerweile sehr gut nachgefragt. Aufgrund des steten Zustroms
an Interessenten kommen viele Angebote nun an reale Grenzen in Bezug auf ihre räumlichen
Möglichkeiten.
Die CDU-Fraktion bittet die Ämter des Dezernats 4 darzustellen, wie eine Inanspruchnahme
von städtischen Räumlichkeiten (Schulen, Kitas, FHH, DKH, etc.) für dieses Tätigkeitsfeld
und diese nichtkommerziellen Angebote aussehen könnte.


Verantwortlich: