Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Dortmund Aplerbeck bittet folgenden Antrag zur Tagesordnung in der Sitzung der Bezirksvertretung am 19.04.2016 zu beraten und darüber abstimmen zu lassen:

Antrag:
Erneuerung des Eisenbahntunnels an der Sölder Straße

Mit Schreiben vom 16.03.2016 wurde seitens der Verwaltung zu den Prüfaufträgen aus der BV-Sitzung vom 02.02.2016 geantwortet.
Zu 1. wurde mitgeteilt, dass es sich bei der dortigen Ampel um eine reine Engstellensignalisierung handelt. Das Fordern einer Ampel für Schlagbaumstr. und Schwerter Str. sei nicht erkennbar.
Zu 3. wurde mitgeteilt, dass es bisher nicht zu Überflutungen der Unterführung gekommen sei und, dass daher auch in Zukunft nicht damit zu rechnen sei.

Die Bezirksvertretung hat hier eine andere Sichtweise der Dinge.

Zu 1. wird gebeten, eine elektronische Verkehrszählung auf der Sölder Straße im Bereich des Tunnels und auf der Schlagbaumstraße im Bereich des dortigen Zebrastreifens durchzuführen.
Hierbei sollten nicht Tagesdurchschnittswerte ermittelt werden, sondern insbesondere auf den Feierabend- und Einkaufsverkehr zwischen 16:00 und 19:00 Uhr im Vergleich zum Rest des Tages abgestellt werden.

Zu 3. wird auf die bisherigen Beschlüsse der BV Aplerbeck unter anderem vom 25.08.2015 und 23.09.2014 hingewiesen, bei denen es um eine erhebliche Verschlammung des Tunnelbereichs durch Abspülungen von den dortigen Feldern ging.
Im schlimmsten Fall wurde der Schlamm bis ca. 100 m nördlich des Tunnels bis zur AWO gespült.
Da davon auszugehen sein dürfte, dass die Erhöhung der Durchfahrhöhe nur durch eine Absenkung der Fahrbahn und nicht durch eine Höherlegung des Bahndamms erfolgt, dürfte diese Senke durch den Schlamm geflutet werden, wenn nicht bis dahin die Ursache beseitigt
ist.

Begründung:
Siehe Antragstext.


Verantwortlich: