Antrag zur Sitzung der Bezirksvertretung Dortmund Eving am 06.07.16

TOP: Befestigte, barrierefreie Gestaltung des Bushaltebereichs „Luise-Rinser-Weg“
sowie eine dahingehende Prüfung der anderen Stationen dieser Buslinie 414

Sehr geehrter Herr Stens,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Dortmund-Eving bittet darum, folgenden Antrag in die Tagesordnung der Sitzung der Bezirksvertretung am 06.07.16 aufzunehmen und zur Beratung und Beschlussfassung zu stellen.

Die Bezirksvertretung möge beschließen:
Befestigung und Herstellung einer barrierefreien Einstiegsmöglichkeit am Haltepunkt der Buslinie 414 im Bereich der Senioreneinrichtung Brechtener Heide – „Luise-Rinser-Weg“ und eine diesbezügliche Überprüfung auch an den weiteren Haltepunkte der Buslinie 414 unter Einbezug der neuen Linienführung Kontaktaufnahme mit DSW 21 zur Anregung einer seniorengerechten Gestaltung der Haltestellen, z.B. mit Sitzmöglichkeit und Unterstand, an den am meisten frequentierten Einstiegspunkten

Begründung:
Da sich die Haltestelle „Luise-Rinser-Weg“ in unmittelbarer Nähe des neuen Seniorenwohnheims in der Brechtener Heide befindet, ist davon auszugehen, dass insbesondere dort eine vermehrte Nutzung durch ältere, geheingeschränkte Personen zu erwarten ist.
Um die Teilhabe dort lebender, älterer Menschen (Besuch Ärzte, Einkaufsmöglichkeit, Anbindung U-Bahn-Linie) nicht zu gefährden, ist eine zeitnahe Befestigung/ Gestaltung geboten.
Betroffen sind in gleicher Weise auch Mütter mit Kinderwagen.
Leider scheiterte eine Aufnahme in die 1. Phase des Projektes „barrierefreie Haltestellen“ (Vorlage BV 09.03.16), so dass ein gesonderter Antrag unvermeidlich ist.
Gleiches gilt in ähnlicher Weise auch für Haltepunkte der Buslinie 414, welche vorwiegend von älteren Menschen genutzt wird. Eine Überprüfung diesbezüglich wäre sinnvoll, um zumindest eine Aufnahme in die 2. Phase des genannten Projekts sicherzustellen, falls eine vorhergehende Lösung nicht umsetzbar ist.


Verantwortlich: