Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Dortmund Aplerbeck bittet folgenden Antrag zur Tagesordnung in der Sitzung der Bezirksvertretung am 21.03.2017 zu beraten und darüber abstimmen zu lassen:

Antrag:
Partielle Aussetzung der maschinellen Straßenreinigung in Straßen mit der Zustandsnote 6

Seit einiger Zeit mehren sich Beschwerden von Bürgern, die beobachten, dass unter der Woche Straßenbereiche mit Kaltasphalt geflickt werden, die wenige Tage später durch den Einsatz von Kehrmaschinen wieder aufgerissen werden.

Es wird sogar vom Einsatz von Besen mit Drahteinsatz berichtet, die sogar Kratzer auf intakten Stellen hinterlassen.

Die Bürger führen Klage, dass nach und nach die Schadstellen in ihren Straßen immer größer werden und führen an, dass sie wahrscheinlich bei einer KAG-pflichtigen Instandsetzung zur Kasse gebeten werden.

Die Bezirksvertretung Aplerbeck bittet daher zu prüfen, ob es in derart beschädigten Straßen Alternativen zur maschinellen Reinigung gibt, zumal der Personaleinsatz für ein ständiges erneutes Ausbessern ein erheblicher Kostenfaktor sein dürfte.

Begründung:
Siehe Antragstext.


Verantwortlich: