Sehr geehrte Frau Vorsitzende,

durch die Einführung der „Hygiene-Ampel“ in NRW kommt zwangsläufig auch auf Dortmund
– hier insbesondere im Bereich der Lebensmittelkontrolleure – ein erhöhter Arbeitseinsatz
zu.
Die durchzuführenden Kontrollen beschränken sich nicht nur auf mögliche hygienische
Mängel, sondern auch auf bauliche Konflikte oder Dokumentationsfehler. Ebenfalls müssen
– im Falle von aufgefundenen Mängeln – Nachkontrollen innerhalb von sechs Wochen
stattfinden.

Die CDU-Fraktion im Ausschuss bittet die Verwaltung die Grundzüge der Hygieneampel
darzustellen und zu erläutern, wie sie in Dortmund umgesetzt werden soll. Dabei soll u.a.
auch auf den Finanz- und Personalbedarf eingegangen werden.


Verantwortlich: